Ordinationszentrum: Schönbrunner Straße 153 · 1120 Wien · +43 (1) 89 05 1 65

Professionelle Tattooentfernung mittels Laser in Wien

Eine Frau mit einem Tattoo auf ihrem Rücken

Tattoos: Zarte Eye Lines, die Augenpartie dominanter erscheinen lassen, Lip Lines, die den Kussmund besser konturieren oder Tattoos, die unterschiedlichste Körperstellen schmücken oder an eine besondere Liebe erinnern. Tattoos sind mittlerweile längst gesellschaftsfähig geworden.

Gründe, sich ein Tattoo narbenfrei entfernen zu lassen sind wahrscheinlich ebenso vielfältig wie jene, eines stechen zu lassen. Der mittlerweile störende Name der verflossenen Liebe, das durch Falten getrübte Erscheinungsbild eines verewigten Kunstwerkes oder nur die gewünschte Entfernung des Tattoos, um in der Polizeischule oder einer Fluggesellschaft aufgenommen zu werden. 
 

Frau mit einem sehr großen Tattoo auf ihrem Rücken, man kann es weglasern

Methoden der Tattooentfernung

  • Laserbehandlung
  • Chirurgische Entfernung
  • Säurebehandlung
  • Dermabrasion mittels Kristallen
  • Laserbehandlung

Die Entfernung eines Tattoos mittels eines Lasers stellt derzeit die beste und schonendste Methode der narbenfreien Tattooentfernung dar. Bei dieser Methode kommen primär hochgepulste Nd:Yag- oder Alexandrit-Laser zum Einsatz, die aufgrund Ihrer schnellen und hochenergetischen Laserimpulse in der Haut liegende Pigmente pulverisieren und so das Tattoo aufhellen bzw. entfernen. Aufgrund der höheren Auswahl an Wellenlängen wird bei Manomed mit einem hochgepulsten Nd:Yag Laser gearbeitet. 
 
Bei den zuletzt auf den Markt gekommenen Picosekundenlaser handelt es sich ebenfalls um Nd:Yag- oder Alexandrit-Laser die gegenüber dem klassischen System zwar über einen schnelleren Laserpuls, dafür aber um weniger Lichtleistung pro Puls verfügen. Darüber hinaus  liefern derartige Laser eine geringere Anzahl an Wellenlängen wodurch mehrfarbige Tattoos derzeit nicht ausreichend entfernt werden können.
 
Nur ausgereifte und hochwertige Laser sind Garant für ein bestmögliches klinisches Ergebnis bei der Entfernung von Tätowierungen. 
 

Ablauf einer Tattooentfernung mittels Laser

Vor Beginn einer Tattooentfernung mittels Laser wird bei Manomed in Wien ein ausführliches und unverbindliches Gespräch mit dem Betroffenen geführt, um möglichst viele Informationen über das Tattoo, die enthaltenen Pigmente und die Art, wie es gestochen wurde, zu erfahrenen. Durch einen Test mit dem Laser wird herausgefunden, welche Stärke des Laserimpulses Ihr Tattoo und Ihre Haut vertragen und ob Sie mittlerweile eine allergische Reaktion auf die Pigmente des Tattoos entwickelt haben. Dr. Adambegan: "Die Einschätzung der Tattoos und die darauf abgestimmten Behandlungsparameter sowie die Beurteilung des Testergebnisses sind die Grundlage dafür, ein Tattoo oder Permanent Make up erfolgreich und ohne Nebenwirkungen zu entfernen." 
 
Nachdem eine lokal aufgetragene Anästhesiecreme ihre Wirkung entfaltet hat beginnt die Tattooentfernung mit dem Laser. In möglichst kurzer Zeit wird jede einzelne Farbe des Tattoos mit einer selektiven Lichtwelle behandelt. 
 
Für ein schwarzes Tattoo in der Größe einer Handfläche dauert die reine Arbeitszeit mit dem Laser knapp über 1 Minute. Je nach entschiedener Methode wird das Tattoo einmal oder mehrmals in einer Sitzung behandelt. Spezielle Kombinationsmethoden können die narbenfreie Entfernung des Tattoos beschleunigen.
 

Wirkung der professionellen Laserbehandlung

3 Phasen: 1. Tattoo vor Behandlung, 2. Tattoo direkt nach Behandlung, 3. Tattoo eine Woche nach der Entfernung

Farbpigmente im Tattoo reagieren auf Ihre jeweilige Komplementärfarbe, die durch den Laser eingebracht wird. Das bedeutet, dass zum Beispiel ein schwarzes Tattoo mit einem weißen Laserimpuls behandelt wird oder ein hellblaues Tattoo mit einem gelben oder grüne Tattoos mit einem roten Laserimpuls. 
 
Wenn die richtige Komplementärfarbe mit hoher Geschwindigkeit auf das abgekapselte Pigment im Tattoo trifft wird dieses pulverisiert. Die so entstehenden Kleinstpartikeln der Farbe werden in der Folge von den Makrophagen erfasst, über das Lymphsystem abtransportiert und die Leber ausgeschieden. 
 
Die sehr schnelle Zerkleinerung der Farbpigmente setzt speziell bei den ersten Behandlungen ein Gas frei, das durch die Hautoberfläche freigesetzt und einen Freezing-Effekt erzeugt. Dadurch erscheint die Hautoberfläche für eine kurze Zeit weiß und die darunter liegende Farbe des Tattoos ist nicht mehr sichtbar. Dieser Effekt vergeht üblicherweise nach 5 bis 30 Minuten.
 
Zwischen zwei Sitzungen liegt ein Zeitraum von mindestens 4 Wochen in dem der Pigmentabbau voll im Gange ist. Größere Abstände zwischen zwei Sitzungen nutzen länger die Reinigungskraft des Körpers und schonen das Budget bis zur endgültigen Entfernung des Tattoos. Bei Pausen von 8 oder gar 12 Wochen zwischen den Sitzungen können erfahrungsgemäß 10 – 30 % der Sitzungen eingespart werden.
 

Wie fühlt sich die Laserbehandlung an?

Sobald der extrem schnelle Laserimpuls auf das Pigment des Tattoos trifft und dieses zerstört fühlt es sich an, als ob mit einem Gummiring auf die Haut geschossen wurde. Wird innerhalb einer kurzen Zeit auf dieselbe Stelle ein weiterer Laserimpuls abgegeben ist dieser nicht mehr fühlbar, da der Laserimpuls in der gerade behandelten Stelle keine Zielfarbe mehr erreicht und in diesem Moment auch keine Farbpigmente entfernen kann.
 
Um diesen leicht stechenden Schmerz zu reduzieren wird ein Anästhesiecreme verwendet und die gesamte Behandlung mit einer speziellen medizinischen Kühlung begleitet. In dieser Kombination können auch große und komplizierte Tattoos problemlos behandelt werden. 
 
Nach der Laserbehandlung können sich das Gefühl wie nach einem Sonnenbrand und eine leichte Schwellung einstellen, die nach kurzer Zeit wieder verschwinden.
 

Wie viele Sitzungen benötige ich bei einer Tattooentfernung?

Die Anzahl der notwendigen Sitzungen bis zur endgültigen Entfernung des Tattoos können schwer vorhergesagt werden. Sie hängt ab
1. von der Farbe im Tattoo verwendet wurde (z. B. Pigmente von Pelikan lassen sich leichter entfernen als Farbpigmente von Rotring)
2. ob ein Profi oder Amateur das Tattoo gestochen hat (Profis mit guten Geräten bringen die Farbe gleichmäßig tief in die Haut ein; Amateuren fehlt das Gefühl für die Tiefe weshalb auch die Entfernung derartiger Tattoos schwieriger gestalten kann)
3. von der Reaktion der Haut (wie schnell funktioniert der Abbau der Pigmente über das Lymphsystem)
Obwohl es Fälle gibt, bei denen nach 2 – 3 Sitzungen das Tattoo gänzlich entfernt war stellt dies nicht die Regel dar. Langjährige Erfahrungen haben gezeigt, dass in den meisten Fällen zwischen 5 und 10 Sitzungen notwendig sind.
 

Auf was muss ich nach der Laserbehandlung aufpassen?

Gleich nach der Laserbehandlung erfolgte eine professionelle Erstversorgung der betroffenen Tätowierung. Den Anweisungen Ihres persönlichen Betreuers ist unbedingt Folge zu leisten.
Grundsätzlich sollten behandelte Tätowierungen für etwa ein Woche geschützt und gegebenen Falles mit einer speziellen Salbe eingecremt werden. Für mehrere Wochen nach der Behandlung sollte das Tattoo auch keiner höheren UV-Bestrahlung ausgesetzt werden, um Pigmentstörungen zu vermeiden.
Wenn das Tattoo den Anweisungen entsprechend geschützt wird können Sie den Tagesablauf sofort nach der Behandlung wieder aufnehmen.
 

Kosten für eine Tattooentfernung bei Manomed in Wien

Die Preise für eine Tattooentfernung mittels Laser bei Manomed in Wien sind abhängig von der Größe des Tattoos, der Zeichnung und den jeweils enthaltenen Farben sowie der Reaktion Ihrer Haut auf die Behandlung. Aus diesem Grund können wir nur Preise nennen, ab denen eine Sitzung angeboten wird:

Preis für klassische Tattooentfernung ab EUR 50,00
Eye Lines ab EUR 80,00
Lip Lines ab EUR 80,00
 

Erfolgt die Tattooentfernung narbenfrei?

Grundsätzlich ist jedem Betroffen zu empfehlen, sich ausschließlich an jene Ärzte oder Fachkräfte zu wenden, die langjährige Erfahrung mit der Laser in der Tattooentfernung haben. Nur so haben Sie die Sicherheit, dass die Behandlung der Haut bzw. die Entfernung der Tätowierung narbenfrei durchgeführt werden kann.
Die Spezialisten bei Manomed in Wien bilden seit Jahren das Kompetenzzentrum wenn es um die narbenfreie Entfernung von Tattoos geht. Tattoos Weglasern.
Temporäre Hypopigmentierungen regulierten sich in der Regel nach 3 – 4 Monaten. Wenn Sie anfällig auf Pigmentstörungen sind, besprechen Sie das unbedingt mit Ihrem Manomed Betreuer. 

Bitte beachten Sie, dass die Informationen auf dieser Seite ein persönliches Gespräch mit dem Arzt oder Spezialisten nicht ersetzen.  Kontakt

Für alle Fragen zum gegenständlichen Thema sowie allen anderen ästhetischen Anliegen wenden Sie sich in der Zeit von Montag bis Samstag zwischen 9:00 und 20:00 Uhr vertrauensvoll an einen der Fachärzte oder Spezialisten in der Manomed unter 01/89 05 165 oder office@manomed.at.

Haben Sie eine Frage an uns?


Tattooentfernung Durchschnittsbewertung: 3.68 - von 241 Besuchern

zur mobilen Version wechseln