Ordinationszentrum: Schönbrunner Straße 153 · 1120 Wien · +43 (1) 89 05 1 65

Lymphdrainage bei Manomed in Wien

Behandelnde Masseurin, Viorika KopperBei einer Lymphdrainage handelt es sich um eine sanfte Massagetechnik, die sowohl manuell als auch apparativ durchgeführt werden kann und speziell bei Funktionsstörungen des Lymphsystems eine sehr effektive Methode der Entstauung und Schmerzlinderung darstellt.

Sowohl die manuelle Lymphdrainage als auch die apparative Entstauung wirken beruhigend auf das vegetative Nervensystem, aktivieren das Lymphsystem, entgiften den Körper, entwässern das Gewebe und steigern die Abwehrkräfte.

 

Anwendungsbereiche der Lymphdrainage

Eine Frau bei der BehandlungDie Lymphdrainage als eine sehr spezielle Art der Heilmassage wird in der Manomed in Wien primär 

•    als postoperative Therapie nach Lipödem-Behandlungen

•    zur Entlastung bei Lymphödemen (Flüssigkeitsansammlungen im Gewebe)

•    nach Fettabsaugungen zur Vermeidung der Ansammlung von Gewebsflüssigkeiten

•    bei der nicht invasiven Umfangreduktionen durch Abbau von Fettzellen (Kryolipolyse oder BodyFX-Behandlungen) 

•    bei Venenleiden mit sekundären Lymphproblemen

angewendet.

Darüber hinaus setzen die Fachleute der Manomed die Lymphdrainage bei

•    Schwellungen nach Operationen
•    Sportverletzungen und allgemeinen Verletzungen sowie
•    Durchblutungsstörungen ein.

Mann Gesicht MassageWenngleich die Lympdrainage bei nachstehenden Indikationen eine nachrangige Bedeutung hat, kann sie durchaus erleichternd und fördernd wirken bei:

•    Cellulite
•    Rheumatischen Erkrankungen
•    Migräne und Kopfschmerzen
•    Obstipation (Verstopfung)
•    Chronischen Entzündungen (Schnupfen, Bronchitis).

Die Lymphdrainage kommt am häufigsten an den Körperregionen Beine, Knie, Arme und Gesicht zum Einsatz.

Wirkung der sanften Massage

Bein MassageDie Wirkungsweise der manuellen Lymphdrainage und der apparativen Entstauung sind breit gefächert. So dient sie hauptsächlich als Ödem- und Entstauungstherapie geschwollener Körperregionen wie Körperstamm und Extremitäten (Arme und Beine). Durch kreisförmige Verschiebetechniken, welche mit leichtem Druck angewandt werden, wird die im Gewebe gestaute Flüssigkeit in das Lymphgefäßsystem verschoben. Die manuelle Lymphdrainage wirkt sich überwiegend auf den Haut- und Unterhautbereich aus und soll keine Mehrdurchblutung, wie in der klassischen Massage, bewirken.
Auch in der Schmerzbekämpfung sowie vor und nach Operationen tut sie gute Dienste, das geschwollene, mit Zellflüssigkeit überladene Gewebe zu entstauen. Der Patient spürt umgehend eine deutliche Erleichterung, Schmerzmittelgaben können verringert oder gar absetzt werden, der Wund-Heilungsprozess verläuft schneller. 

Kontraindikationen (Gegenanzeigen) 

Gegenanzeigen wie z.B: dekompensierte Herzinsuffizienz, akute, fieberhafte, bakterielle Entzündungen, Krebserkrankungen oder ein kardiales Ödem sind hierbei genau zu beachten.

Kosten einer Lymphdrainage in Wien

Die Kosten sind wie bei allen anderen von uns angebotenen Massagen von der zu behandelnden Region und Art der Beschwerde abhängig.

Da diese Behandlung bei uns in Wien primär in Kombination zu anderen Krankheitsbildern steht und sehr stark von der zu behandelnden Zone abhängt, können die Preise für eine Lymphdrainage nur individuell abgeklärt werden.

Um die genauen Kosten einer Behandlung zu besprechen, vereinbaren Sie sich ein unverbindliches Beratungsgespräch unter der Nummer 01 / 89 05 1 65 oder unter office@manomed.at

Erfahrungen

Die Lymphdrainage ist eine Technik, die einem aufgestauten Gewebe in kurzer Zeit eine deutliche Entlastung bringt und unangenehme Druckschmerzen ohne Medikamente lindert oder gar eliminiert. Da die Lymphdrainage Flüssigkeiten aus dem Gewebe transportiert, ist sie kein Mittel zur Umfangreduktion oder Hautbildverbesserung. Obwohl sich durch die Lymphdrainage naturgemäß der Gewebsumfang reduziert und die Haut frischer aussieht, sind diese Effekte nur von kurzer Dauer. Sofern Flüssigkeitsansammlungen nicht auf Verletzungen oder medizinische Eingriffe zurückzuführen sind, sind sie meistens einem Krankheitsbild zuzuordnen das nach derzeitigem Stand der Medizin oft nur langwierig oder noch gar nicht heilbar ist und daher einer laufenden Betreuung bedarf.
Nichts desto trotz bringt die von einem erfahrenen Therapeuten angewandte Lymphdrainage eine starke Erleichterung für den Betroffenen und mehr Lebensqualität.

Lymphdrainage und die WGKK, Krankenkassenabrechnung bei Lymphödemen:

Liegt der Lymphdrainage ein Krankheitsbild und eine Zuweisung des Arztes zugrunde übernimmt die WGKK (Wiener Gebietskrankenkasse) einen Teil der Behandlungskosten. Alle anderen Kassen refundieren deutlich mehr als die WGKK in Wien. Die jeweilige Höhe der Kostenübernahme klären Sie bitte direkt mit der für Sie zuständigen Kasse.
Sobald die Kostenübernahme der WGKK oder der für Sie zuständigen Krankenkasse vorliegt haben Sie noch die Möglichkeit, den verbleibenden Kostenanteil über Ihre private Krankenversicherung abzurechnen und/oder im Rahmen Ihres Steuerausgleichs geltend zu machen.

Das Lymphsystem (Lymphatisches System und Lymphe)

Lymphsystem"Lymphe" wird aus dem lateinischen Wort "lympha" abgeleitet und bedeutet eigentlich „Quellwasser“. Wir verstehen darunter eine Flüssigkeit, die einerseits Nährstoffe transportiert und andererseits das Gewebe von Schlackstoffen, Abfallprodukten, toten und beschädigten Zellen, Giften und Krankheitserregern reinigt und diese zu den Lymphknoten, die als eine Art Filter eine wichtige Rolle des Immunsystems darstellen, transportiert. Wird dieser Abtransport gestört, so kann es unter anderem zu schmerzhaften Schwellungen kommen. Deshalb ist im Falle einer Fehlfunktion des Lymphsystems eine Entstauungstherapie enorm wichtig! Die Lymphdrainage, egal ob manuell oder apparativ, fördert auf eine sehr sanfte und angenehme Art und Weise den Abtransport gestauter Lymphflüssigkeit.


Bitte beachten Sie, dass die Informationen auf dieser Seite ein persönliches Gespräch mit dem Arzt nicht ersetzen.  Kontakt
Für alle Fragen zum gegenständlichen Thema sowie allen anderen ästhetischen Anliegen wenden Sie sich in der Zeit von Montag bis Samstag zwischen 9:00 und 20:00 Uhr vertrauensvoll an einen der Fachärzte oder Spezialisten in der Manomed unter 01/89 05 165 oder office@manomed.at.

Haben Sie eine Frage an uns?


Lymphdrainage Durchschnittsbewertung: 3.75 - von 48 Besuchern

zur mobilen Version wechseln