Ordinationszentrum: Schönbrunner Straße 153 · 1120 Wien · +43 (1) 89 05 1 65

Faltenbehandlung in Wien

Eine Junge Frau ohne Falten im gesichtEine Sache vor der kein Mensch verschont bleibt, ist das Altern und die damit verbundenen Auswirkungen. Falten bekommt jeder Mensch früher oder später. Der eine mehr, der andere weniger. Einige Fältchen werden unsere Freunde, andere nur lästige Begleiter.

Im Laufe des Lebens nimmt die Kollagen- und Elastin-Konzentration in unserer Haut ab, wodurch Faltenbildung begünstigt wird.

In der heutigen Gesellschaft spielt das jugendliche und gepflegte Aussehen eine große Rolle. Jeder will so lange wie möglich aussehen wie mit 20. Medien und Promis agieren als Vorbilder, insbesondere Schauspielerinnen in ihren 60ern sehen oft aus wie Mitte 30.

Die Spezialisten in der Manomed in Wien sind bemüht, Ihnen mit innovativster und neuester Technik den Wunsch nach einem frischen und jugendlichen Aussehen zu erfüllen. 

Vereinbaren Sie einen unverbindlichen Beratungstermin mit einem unserer Ärzte sowie Faltenspezialisten unter 01 / 89 05 1 65 oder office@manomed.at

Wie entstehen Falten eigentlich?

Wie zuvor erwähnt nimmt im Laufe des Alters die Konzentration hautstützender Substanzen wie Kollagen, Elastin und Proteine ab. Darüber hinaus verliert die Haut im Laufe der Zeit feuchtigkeitsspendende Stoffe wie etwa Hyaluronsäure.

Obwohl die genetische Veranlagung die Schnelligkeit des Alterns vorgibt begünstigen externe Einflüsse wie Sonneneinstrahlung, Solariumbesuche, Rauchen, Luftverschmutzung aber auch Stress, Ernährung und mangelnde Pflege der Haut in jungen Jahren, eine rasche bzw. vorzeitige Faltenbildung. 

Um der Faltenentstehung von Haus aus vorzubeugen, sollte man nach Möglichkeit so viele Risikofaktoren wie möglich ausschließen und den Aufbau von Kollagen und Elastin unterstützen. Sind die Falten bereits einmal vorhanden, bieten wir Ihnen eine große Bandbreite an Therapiemöglichkeiten, um sie nach Ihrem Wunsch und Bedarf zu reduzieren oder zu eliminieren.

Unsere Angebote zur Faltenbehandlung bei Manomed in Wien:

Einzelne kleine Fältchen werden sichtbar und können behandelt werden

  • LDM-Behandlung - die oft unterschätzte Anwendung mit schnellen Effekten
  • Forma-Behandlung - eine schonende Radiofrequenz-Anwendung mit nachhaltigen Ergebnissen
  • Fractora-Behandlung - der Phönix der Faltenbehandlung und Hautstraffung
  • Unterspritzungen -  Straffung und Volumensaufbau durch Injektionsmaterialien
  • Fäden-Behandlung - resorbierbare Fäden können nicht alles - aber viel
  • operatives Facelift - der schnellste und manchmal auch letzte Weg, Haut zu straffen.

 

LDM-Behandlung:

Ultraschall-Untersuchungen sind jedem ein Begriff, sei es zur Pränataldiagnostik oder einfach zur Therapie von Akne. Die wenigsten wissen jedoch, dass Ultraschallwellen auch zur Faltenbehandlung eingesetzt werden können.

Die Behandlung mittels LDM (Lokal Dynamische Ultraschall-Therapie) zählt, ähnlich wie die Radiofrequenz-Therapie, zu den schonenden Verfahren der Faltenbehandlung. Hierbei wird das Gewebe durch spezielle Schallwellen erhitzt und dabei die Kollagenproduktion angeregt. Die Anregung des Stoffwechsels in den Zellen führt umgehend zu einem Straffungseffekt.  Da die Haut nur geringfügig mit Rötungen auf die Behandlung reagiert kann diese Straffung auch kurzfristig für schnelle Effekt eingesetzt werden. Eine Behandlung vor einem Ball oder einer Hochzeit kann hierbei wie ein Wunder wirken.

Werden Ultraschallbehandlungen, die in der Regel zwischen 20 und 30 Minuten pro Areal dauern, öfters durchgeführt, hält das Ergebnis auch dauerhaft an. 

Einsatzgebiete des therapeutischen Ultraschalls zur Behandlung von Fältchen ist primär das Gesicht. Sekundär zählen aber auch die Behandlung des Dekolletés und Bereiche mit Cellulite und Vorbehandlungen zur Kryolipolyse zu den Anwendungsbereichen der LDM-Methode.


Radiofrequenz-Therapie zur Faltenbehandlung:

Die Forma-Behandlung zählt zu den schonenden, schmerzlosen aber trotz allem effektiven Verfahren zur Faltenreduktion. Bei dieser nicht invasiven Form kommt man ganz ohne Chemie, invasive Eingriffe und Einstiche aus.

Bei der Forma-Behandlung werden mittels ausgeklügelter und kontrollierter Radiofrequenz und Wärme die körpereigenen Ressourcen stimuliert und somit mobilisiert. Während mehreren Sitzungen wird Kollagen wesentlich und nachhaltig aufgebaut wodurch ein lang anhaltendes Ergebnis erreicht wird.

Zwischen zwei Behandlungen verspüren Patienten in den behandelten Arealen häufig die positiven Veränderungen in der Haut in Form eines leichten Kribbelns.

Körperregionen bei denen eine Radiofrequenz Therapie "Forma" empfohlen wird:

  • Gesicht (Nasolabialfalte, Zornesfalte, Lachfalten, periorale Falten, Stirnfalten, Augenpartie – Krähenfüße)Ein perfekt glattes Gesicht ohne Falten
  • Hals
  • Dekolleteé
  • Oberarme
  • Bauch
  • Oberschenkel
  • Knie

Um ein optimales Ergebnis zu erzielen sind je nach Ausprägung der Falten bis zu 10 Behandlungen empfehlenswert. Da Forma-Behandlungen substanziell Kollagen- und Elastin aufbauen halten Straffungsergebnisse mehrere Jahre. Beginnt man erst in fortgeschrittenen Lebensjahren mit Forma-Behandlungen können erhaltende Behandlungen sinnvoll sein.

Obwohl nach einer Forma-Behandlung für einige Stunden leichte Rötungen auftreten können sind Sie gleich nach einer Behandlung gesellschaftsfähig. Sollten Sie Interesse an dieser sehr schonenden Methode haben, rufen Sie uns an und vereinbaren Sie ein kostenloses Beratungsgespräch unter 01/89 05 165.
 

Fractora-Behandlung:

Fractora ist derzeit sicherlich die speziellste und effektivste non invasive Methode der Faltenbehandlung. Hierbei werden die behandelten Hautareale mit Hilfe eines speziellen Nadel-Systems kontrolliert thermisch stimuliert und durch gezielte Koagulation der Haut Wundheilungseffekte iniziiert, die nicht nur schlaffe Haut restrukturieren sondern die Haut insgesaamt langfristig straffen.

Je nach Ausgangslage empfiehlt sich eine Low-Power oder High-Power-Anwendung.
Hauptanwendungsbereiche sind Gesichtsbehandlungen, Hals und Dekolletee. Aber auch Striae und Oberarme zählen zu den Arealen in denen gute Straffungsergebnisse erzielt werden können.

Je nach Intensität der Behandlung liegt die erste Reaktion der Haut entweder bei einer Rötung, die nach wenigen Stunden wieder abklingt, oder geht bei hohen Energieeinstellungen bis hin zu einer Down-Time von 1 bis 2 Tagen. In letzteren Anwendungsbereichen ist jedoch davon auszugehen, dass die Haut eine massive Straffung erfährt die über Jahre hinweg anhält.
 

Unterspritzungen

Da es sich bei Falten-Unterspritzungen um ein umfangreiches Thema mit diversen Optionen handelt, haben wir für Sie hierüber einen eigenen Artikel verfasst. Dort finden Sie Informationen bezüglich Hyaluronsäure, PRP, Eigenfett und Mesotherapie-Cocktails. 
Weiter zum Artikel Faltenunterspritzung…


Fäden-Behandlung

Eine noch weitläufig unbekannte Methode der Faltentherapie ist die sogenannte Fäden-Behandlung. Bei der Behandlung mittels PDO-Fäden werden je nach Methode Fäden in die Haut eingebracht, um durch die darauffolgende Kollagenneubildung um die resorbierbaren Fäden herum Volumen zu schaffen oder durch spezielle Fäden einzelne Hautpartien zu liften.

Beide Methoden werden ambulant durchgeführt. Nach der Behandlung kann es durch die Nadelbehandlung zu leichten Rötungen und leichtem Druckgefühl kommen. Das klinische Ergebnis bei Volumensaufbau ist in etwa 2 bis 3 Monaten zu sehen, jenes bei Liftingbehandlungen schon kurz nach der Behandlung. In den Tagen nach der Behandlung kann unter Umständen eine leichte Schmerzempfindlichkeit an den behandelten Partien auftreten. Der Effekt dauert je nach Behandlungsmethode mehrere Monate bis mehrere Jahre an.
 

Operatives Facelift

Sollten alle nicht oder minimal invasiven Methoden für Sie uninteressant sein oder nicht mehr den gewünschten Effekt erzielen, bieten wir Ihnen natürlich auch das operative Facelift an. 

Da es sich bei einemFacelift um einen invasiven Eingriff handelt, ist ein Vorgespräch mit ausführlicher Aufklärung notwendig. Abhängig von der Ausgeprägtheit der Falten sowie des Alters ergeben sich die unterschiedlichen Methoden sowie Schnittführungen. Ihr Operateur plant den Eingriff individuell und abgestimmt auf Ihre Wünsche und Vorstellungen. 

Für weitere Information oder zur Vereinbarung eines Beratungsgespräches kontaktieren Sie uns bitte unter der Nummer 01/89 05 165 oder unter office@manomed.at

Kosten einer Faltenbehandlung

Forma-Behandlung EUR 150,-/Areal
Fractora-Behandlung EUR 360,-/Areal
LDM-Behandlung EUR 80,-/Areal
Fäden-Behandlung zum Volumensaufbau EUR 20,-/Faden
Fäden-Behandlung zur Straffung ab EUR 1.200,-
Chirurgisches Facelift ab EUR 2.200,-

 

Häufig gestellte Fragen

Mit Luppen sieht man bei einer Frau eine alte Haut mit vielen Falten

Ab wann ist eine Faltenbehandlung sinnvoll?

Da es sich bei Falten um ein rein ästhetisches Problem handelt entscheidet jeder Kunde für sich, wann der richtige Zeitpunkt für eine Faltenbehandlung gekommen ist. Allgemein kann aber gesagt werden, dass mit nicht invasiven Therapien angefangen werden soll, solange der altersbedingte Abbauprozess von Kollagen und Elastin noch nicht voll eingesetzt hat. Ärzte und Therapeuten der Manomed beraten Sie gerne ausführlich und unterstützen Sie in der Auswahl der optimalen Lösung für Ihr Problem.

Was kann ich tun um effektiv Falten vorzubeugen?

Bei der Faltenbildung spielen neben Veranlagung und Alter auch einige externe Risikofaktoren eine große Rolle, die man nach Möglichkeit vermeiden sollte. Zu den stärksten zählen Sonneneinstrahlung, Rauchen, Stress und Solariumbesuche. Auch Umwelteinflüsse oder mangelnde Pflege der Haut in jungen Jahren begünstigen die Faltenbildung. 

Kann eine teure Antifaltencreme gegen Falten helfen?

Zunächst ist zu sagen, dass eine gute Gesichtspflege frei von Paraffinen, Parabenen, Vaseline oder synthetischen Duft- und Farbstoffen sein sollte. Gute, feuchtigkeitsspendende und auf die Bedürfnisse Ihrer Haut abgestimmte Eigenschaften können der vorzeitigen Faltenbildung durchaus vorbeugen. Eine permanente Verbesserung bereits bestehender Falten ist mit Cremen nicht in den Griff zu bekommen.

Welche Spätfolgen kann eine Faltenbehandlung haben?

Über die Risiken und Folgen einer Faltenbehandlung erhalten Sie eine ausführliche Aufklärung im Zuge des Beratungsgespräches. Wichtig zu wissen ist, dass die Risiken bei einem invasiven Eingriff höher sind als bei einem nicht invasiven. Je stärker der Aufwand zur Erreichung des gewünschten Zieles ist deste höher ist auch das Risiko auf Nebenwirkungen.

Weitere interessanten Themen:


Bitte beachten Sie, dass die Informationen auf dieser Seite ein persönliches Gespräch mit dem Arzt nicht ersetzen.  Kontakt
Für alle Fragen zum gegenständlichen Thema sowie allen anderen ästhetischen Anliegen wenden Sie sich in der Zeit von Montag bis Samstag zwischen 9:00 und 20:00 Uhr vertrauensvoll an einen der Fachärzte oder Spezialisten in der Manomed unter 01/89 05 165 oder office@manomed.at.

Haben Sie eine Frage an uns?


Faltenbehandlungen Durchschnittsbewertung: 3.90 - von 40 Besuchern

zur mobilen Version wechseln