Ordinationszentrum: Schönbrunner Straße 153 · 1120 Wien · +43 (1) 89 05 1 65

Bruststraffung in Wien

Bruststraffung mit BrustverkleinerungIm Laufe des Lebens ist die Brust vielen Faktoren und Umständen ausgesetzt, die zu einer Erschlaffung führen können. Seien es Hormonschwankungen in der Schwangerschaft oder in Umstellungsphasen, großer Gewichtsverlust, eine angeborene Gewebsschwäche, Stillen nach einer Schwangerschaft oder einfach nur die Schwerkraft aufgrund der Größe der Brust. In jedem Fall kann es für die Frau eine große psychische und/oder physische Belastung darstellen. 

Wenden Sie sich vertrauensvoll mit Ihrem Anliegen an einen der Fachärzte in der Manomed in Wien und vereinbaren Sie ein unverbindliches Beratungsgespräch unter 01 / 89 05 165.


Was tun bei einer erschlafften Brust (Hängebrust)?

Wenn die erschlaffte Brust für Sie eine physische oder auch psychische Belastung darstellt und eine Vergrößerung nicht in Frage kommt empfiehlt sich eine operative Bruststraffung (Mastopexie).


Vorbereitung zur Operation

Frau mit Markierungen an der Brust vor der OperationHaben Sie sich für eine Operation entschieden, sind im Vorfeld, abgesehen von einem ausführlichen Aufklärungsgespräch mit dem Operateur und dem Anästhesisten, einige Dinge zu beachten.

Sollten Sie blutgerinnungshemmende Medikamente einnehmen (Marcoumar, Thrombo Ass,...) sollten diese rechtzeitig vor dem Eingriff abgesetzt und bei Bedarf durch subcutane Injektionen ersetzt werden. Auf Rauchen sollte 3-4 Wochen vor und nach der Operation verzichtet werden, um den Wundheilungsprozess nicht negativ zu beeinflussen und ein optimales Ergebnis zu erzielen. 

Weiters wäre es ratsam, sich vor einer geplanten Operation zur Bruststraffung (Mastopexie) auf einem Gewichtsniveau einzupendeln bei dem Sie sich wohlfühlen, da große Gewichtsschwankungen das Operationsergebnis ungewollt beeinflussen können.


Bruststraffungsoperation - Mastopexie

Je nach Ausgangsvolumen und individuellem Wunsch der Patientin sind verschiedene Korrektureingriffe möglich.

Grundsätzlich ist zu sagen, dass nach Möglichkeit eine narbensparende Technik eingesetzt wird. Hierbei wird rund um den Warzenhof und in der Mitte der Brust senkrecht nach unten in die Brustumschlagsfalte geschnitten, um Ihr Dekolleté narbenfrei zu halten. Bei Bedarf wird die Brustwarze samt Brustwarzenhof neu bzw. höher platziert und eventuell verkleinert, damit ein optisch perfektes Ergebnis erzielt wird.

Der Eingriff wird in Allgemeinnarkose durchgeführt. Eine Nahtentfernung ist nicht notwendig, da selbstresorbierbares Nahtmaterial verwendet wird.

 

Operationsoptionen 

Normalgroße Hängebrust

Die überschüssige Haut wird mit oben beschriebener Operationstechnik entfernt.

Große Hängebrust

Ist Ihre Brust sehr groß und zusätzlich erschlafft, kann im Zuge der Bruststraffung eine Brustverkleinerung (Mammareduktionsplastik) durchgeführt werden. Bei einer Brustverkleinerung wird zusätzlich zu der überschüssigen Haut auch Brustdrüsengewebe entfernt.

Kleine Hängebrust

Wenn Ihre Brust sehr wenig Volumen hat und erschlafft ist kann es auch durchaus Sinn machen, im Rahmen des Eingriffes die Brust durch ein Implantat zu vergrößern bzw. das Brustvolumen durch eine Eigenfetttransplantation zu erhöhen.

Die für Sie optimale Operationsvariante wird gemeinsam mit Ihrem Operateur im Vorfeld genau geplant. Der Eingriff selbst wird in unserem externen OP durchgeführt. 


Verhalten nach einer Bruststraffung / Mastopexie

Wie bereits erwähnt sollte für einen Zeitraum von 3-4 Wochen nach der Bruststraffung auf Nikotin verzichtet werden, um die Wundheilung zu unterstützen.

Schweres Heben und Tragen (Belastungen über 5kg) unterlassen. Verzicht auf sportliche Betätigung ohne Beanspruchung des Brustmuskels für 3 Wochen, mit Beanspruchung des Brustmuskels für 6 Wochen.

Weiters ist nach der Operation für 3 Wochen rund um die Uhr ein spezieller Stütz-BH zu tragen damit die Brust entlastet und ein optimales Ergebnis erzielt werden kann.

Duschen ist nach 3 Tagen möglich - Vollbäder erst wieder nach 3 Wochen.


Risiken und Komplikationen bei der Mastopexie

Wie bei jedem chirurgischen Eingriff bestehen auch bei der Bruststraffung bestimmte Risiken. Mögliche Komplikationen können aber zum Teil durch konsequentes Verhalten des Patienten verhindert werden.

Sensibilitätsstörungen in der Brustwarze

Im Zuge des Eingriffes kann es durch Verletzung der Nerven zu vorübergehenden Sensibilitätsstörungen in und um die Brustwarze kommen. Für gewöhnlich verschwinden diese vollständig nach einigen Wochen.

Hämatome

Im Rahmen der Bruststraffung können „blauen Flecken“ entstehen die ebenfalls in wenigen Wochen vollkommen abklingen.

Verzögerte Wundheilung

Durch Verzicht auf Nikotin und Einhalten vorgegebener Verhaltensregeln nach der Bruststraffung kann die Wundheilung positiv beeinflusst werden. Weiter können spezielle Phototherapien zur Beschleunigung der Wundheilung eingesetzt werden.

Narbenbildung

Je nach Wundheilungsprozess und Veranlagung des Patienten kann es mitunter zu einer unschönen Narbenbildung kommen. Derartige Narben lassen sich in unterschiedlichen, kleinen weiteren Behandlungen verbessern.


Bruststraffung Wien Kosten

Der Preis  für eine Bruststraffung ist von der individuellen Beschaffenheit Ihrer Brust/Brüste abhängig und liegt üblicherweise zwischen EUR 5.000,-- und 6.000,--. Bei Ihrem Beratungsgespräch mit dem Arzt besprechen Sie die für Sie beste Lösung und erhalten einen konkreten Preis, der sämtliche Kosten für die Operation einschließlich Anästhesie und die Nachsorge enthält.  

In einzelnen und individuell zu prüfenden Fällen kann es auch sein, dass anfallende Kosten teilweise oder ganz von der Krankenkasse oder Ihrer Privatversicherung übernommen werden.

Wenn Sie Unterstützung bei der Finanzierung Ihres Vorhabens benötigen, wenden Sie sich vertraulich an einen Finanzierungsspezialisten bei Manomed. 

Falls die angegebenen Preise Ihr Budget übersteigen kontaktieren Sie uns betreffend unserer Auslandstarife. Wir betreuen Sie auch gerne, wenn Sie die Leistungen unserer ausländischen Partner in Anspruch nehmen wollen.


Häufig gestellte Fragen

Werden die Kosten für eine Bruststraffung von der Krankenkasse übernommen?
Je nach Ausmaß der psychischen bzw. physischen Belastung der Patientin werden in bestimmten Fällen und nach Vorlage eines ärztlichen Gutachtens die Kosten für eine Bruststraffung von der Krankenkasse übernommen. Details besprechen Sie im Vorfeld mit Ihrem Operateur.

Ist es möglich, dass die Brüste nach einer Bruststraffung wieder zu hängen beginnen?
Je nach Gewebeveranlagung und Lebenswandel können die Brüste auch nach einer Bruststraffung nach einigen Jahren wieder zu hängen beginnen.

Kann ich nach einer Bruststraffung bei Bedarf normal stillen?
Die Stillfähigkeit kann je nach Operationsmethode eingeschränkt sein, außerdem kann nach einer weiteren Schwangerschaft das Straffungsergebnis leiden, somit sollte optimaler Weise eine Bruststraffung erst nach abgeschlossener Familienplanung durchgeführt werden.

Werde ich nach der Bruststraffung sichtbare Narben haben?
Auch wenn auf eine narbensparende Schnittmethode zurückgegriffen wird ist es möglich, dass die Narben bei genauerer Betrachtung oder bei Wundheilungsstörungen sichtbar bleiben.

Ist eine Mammographie-Untersuchung nach einer Bruststraffung möglich?
Je nach Operationsmethode stellt eine Mammographie-Untersuchung nach der Bruststraffung kein Problem dar. Wenn im Zuge der Straffung auch eine Brustvergrößerung mit Implantat durchgeführt wurde und das Implantat hinter bzw. partiell hinter dem Brustmuskel liegt, ist die Untersuchung ebenfalls problemlos durchführbar.

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten: 

Brustvergrößerung
Brustverkleinerung
Dekolleté-Auffrischung
Falten Unterspritzungen


Bitte beachten Sie, dass die Informationen auf dieser Seite ein persönliches Gespräch mit dem Arzt nicht ersetzen.  Kontakt
Für alle Fragen zum gegenständlichen Thema sowie allen anderen ästhetischen Anliegen wenden Sie sich in der Zeit von Montag bis Samstag zwischen 9:00 und 20:00 Uhr vertrauensvoll an einen der Fachärzte oder Spezialisten in der Manomed unter 01/89 05 165 oder office@manomed.at.

Haben Sie eine Frage an uns?


Bruststraffung Durchschnittsbewertung: 3.84 - von 31 Besuchern

zur mobilen Version wechseln